Ein Stadt-werkstatt-garten für Bielefeld

Zwischen der Bahnlinie Bielefeld-Lage, Eckendorfer Straße und Borsigstraße/Wilhelm-Bertelsmannstraße, nahe dem Schlachthof- und Ostmanturmviertel liegt in der Mitte Bielefelds der ehemalige Containerbahnhof.

Das Viertel in der Nähe ist dicht besiedelt und gekennzeichnet durch eine überdurchschnittlich hohe Fluktuation der Menschen.

Die Neubauten der letzten Jahre sind hochwertig mit einer adäquaten innerstädtischen Dichte. Die Mischung unterschiedlicher Religionen erzeugt zusätzliche Besuche aus anderen Teilen Bielefelds.

Auf dem Gelände des alten Umschlagbahnhofes bietet es sich an, eine Grünfläche mit Containern anzulegen für unterschiedliche Nutzer-Gruppen.

Hier kann ein urbaner grüner Stadtraum entstehen, der vielfältige, gemeinschafts-fördernde Nutzungen erlaubt, die über den städtischen Nahbereich hinaus für viele Bielefelder interessant sein können.

Eine Initiative von Christian Heißenberg, Bürgernähe/Piraten, AG Stadtentwicklung; Gerd Bobermin, Bürgerinitiative gegen B66n e.V.; Imke Brunzema, Bahn-Landwirtschaft UBZ Bielefeld

Hier der Flyer zum Download . . .

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s