Beteiligung des Runden Tisches Konversion verbessern!

„Die Vorbereitung für den letzten Runden Tisch Konversion am Mittwoch war völlig unzureichend“, meint Gordana Rammert, OB-Kandidatin für BÜRGERNÄHE und PIRATEN. „63 Seiten Unterlagen den Teilnehmer*innen erst in der Sitzung vorzulegen macht eine wirkliche konstruktive Beteiligung unmöglich! Bürgerbeteiligung wird so ausgebremst und nicht gefördert!“

So war es auch am letzten Mittwoch den Teilnehmenden unmöglich, dezidiert zu den Unterlagen Stellung zu beziehen. „Eine solche Vorgehensweise wird einer Stadt, welche ihre Bürger*innen an wichtigen Entscheidungen beteiligen will nicht gerecht.

BÜRGERNÄHE wird deshalb für den Stadtentwicklungsausschuss am 1. September den folgenden Antrag stellen:

Runder Tisch Konversion

  1. Zukünftig soll der Runde Tisch Konversion mindestens einmal pro Quartal öffentlich tagen. Die Verwaltung wird aufgefordert, die Termine für die nächsten Jahre zeitnah festzulegen und bekannt zu geben.
  2. Die Verwaltung wird aufgefordert, die Vorlagen zu den jeweiligen Treffen mindestens eine Woche im Vorhinein den Teilnehmer*innen zukommen zu lassen, bzw. öffentlich im Netz (z.B. unter www.perspektiven-bielefeld.de) zugänglich zu machen und die Teilnehmer*innen darüber zu informieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s