Stellungnahme Seniorenrat

Gordana Rammert hat hier ihre persönliche Erklärung zum Seniorenrat abgegeben:

P E R S Ö N L I C H E    E R K L Ä R U N G

Heute wäre die Veranstaltung mit dem Seniorenrat gewesen. Dieser zeigt sich leider null einsichtig und beleidigt stattdessen lieber die Kandidierenden, die sich gegen die AfD positionieren in einer Stellungnahme.

Mir wird nun vom Vorsitz des Seniorenrates (Dr. Wolfgang Aubke, Iris Huber und Friedhelm Donath) vorgeworfen, scheinheilig und naiv zu sein und gezielt desinformieren zu wollen. (1) Das ist nicht ganz unironisch vor dem Hintergrund, dass wir sowohl als Piratenpartei Bielefeld als auch als Wähler*innengemeinschaft Bürgernähe e.V. die Wahlprüfsteine beantwortet haben und ich Herrn Aubke gestern mitteilte, dass er die Inhalte gerne in meiner Abwesenheit vortragen könne. Wenn ich nicht an der Diskussion teilnehme, dann lag das nicht am Gremium Seniorenrat, sondern einzig und allein an der eingeladenen Person der AfD und deren inakzeptable Sichtweisen, die sie vertritt. Es scheint auch, als hätten sich alle absagenden Kandidierenden bereits mehr mit der AfD auseinandergesetzt als der Seniorenrat selbst. (…)

Die ganze Stellungnahme zum Weiterlesen unter: https://gedankenpolitik.wordpress.com/2020/08/21/persoenliches-statement-zu-den-vorwuerfen-des-seniorenrates/

Abgesagt hatte sie am Donnerstag mit folgender Mail:

Sehr geehrter Herr Aubke,

wie ich soeben erfahren habe, nimmt auch die Alternative für Deutschland an der Diskussion am kommenden Freitag teil. Dies ist für mich mit meinen demokratischen Grundsätzen und Prinzipien nicht zu vereinbaren. Als Journalistin arbeite ich tagtäglich gegen Rassismen, Fake News und Hetze seitens der sogenannten Alternative an.

Die Abgeordneten und Parlamentarier der AfD sind durch vielfältige Delikte vorbestraft und kriminell, sie scheinen die Grundprinzipien unseres Staates abzulehnen. Mit solchen Leuten sitze ich nicht gemeinsam auf einem Podium und daher sage ich meine Teilnahme an Ihrer Veranstaltung ab, so leid es mir auch tut.

Mit Nazis wird nicht diskutiert. Zu keiner Zeit.

Selbst innerparteilich löst die AfD Konflikte durch Handgreiflichkeiten und Gewalttaten (Belege u.a. hier https://www.volksverpetzer.de/author/gegen-die-afd/), sie dulden bekanntermaßen Mitglieder mit Neonazi-Vergangenheit in ihrer Partei und auch Florian Sander äußerte sich dahingehend, dass sie eine „rechte“ Alternative darstellen würden. Gegen zwei Mitglieder, die auf einem hohen Listenplatz kandidieren, laufen derzeit Ermittlungen durch den Staatsschutz. Was für eine Gesellschaft soll das darstellen? Bielefeld steht für Toleranz und Vielfalt, ein demokratisches und friedliches Miteinander. Die AfD erfüllt diese Kriterien nicht. Sie wollen hetzen und spalten, unsere Gesellschaft braucht aber Zusammenhalt.

Auf diese Ebene werde ich mich nicht begeben. Sie haben unsere Antworten zu den Wahlprüfsteinen bereits erhalten und können die bei Bedarf mit in die Diskussion einbringen. Unsere Wähler*innengemeinschaft und auch die Piratenpartei Bielefeld wird zudem keine Vertretung für mich entsenden.

Mit freundlichen Grüßen
Gordana Rammert
Bürgernähe und Piraten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s