VCD: Tempo 60 auf dem OWD – Zeit zur Entscheidung

Ein Tempolimit von 60 km/h auf dem gesamten OWD macht den Verkehr nicht nur deutlich leiser.  Nach Ansicht des ökologischen Verkehrsclubs VCD lässt es den Verkehr besser fließen, reduziert Unfälle und spart Abgase. Die Fahrzeit verlängert sich kaum merklich, von jetzt 9 auf 10 Minuten. Der VCD erwartet von der Stadtverwaltung, dass sie die Geschwindigkeit auf der städtischen Hauptverkehrsachse stadtverträglich anpasst.

Im April bereits hatte das Verwaltungsgericht die Stadtverwaltung dazu verpflichtet, eine neue Entscheidung über das Tempolimit zu treffen. Die Stadtverwaltung hatte dagegen argumentiert, bei einer Absenkung des Tempos unter 80 km/h würde der Verkehr vom OWD auf andere Straßen ausweichen. Diese Verdrängungseffekte sah das Gericht nicht. In der Tat: Eine Fahrt auf dem Ostwestfalendamm vom Tunnel an der Eckendorfer Straße bis zum Südring dauert 9 Minuten. Bei Tempo 60 ist die Fahrzeit 10 Minuten. Dagegen braucht man über die August-Bebel- und Artur-Ladebeckstraße volle 24 Minuten. Fahrtzeitvergleich

Der Fall ist also klar. Trotzdem hat die Stadtverwaltung ein Verkehrsgutachten beauftragt, um die verkehrswichtige Funktion des OWD für Bielefeld zu begründen. Das Gutachterbüro aus Karlsruhe erhält ein Honorar von 25.000€ für die Verkehrssimulation. „Das Geld ist schlecht verwendet“ meint der VCD. „Der Ostwestfalendamm ist deswegen schnell, weil er kreuzungsfrei ist. Nicht wegen der hohen Spitzengeschwindigkeit. Die Stadtverwaltung soll neutral sein und auch die Vorteile einer stadtverträglichen Geschwindigkeit aufzeigen“.

Bereits heute gelte 60 km/h aus Verkehrssicherheitsgründen im Tunnel und am südlichen Ende des OWD. Die minimal längere Fahrzeit von gerade einer Minute bei der Fahrt über den ganzen OWD sei kaum wahrnehmbar.  Umgekehrt würde der Verkehrsfluss auf dem OWD bei einer geringeren Geschwindigkeit verbessert, unnötige Staus vermieden. Die Aufnahmefähigkeit der Straße würde erhöht. Vielen Auffahr- und Spurwechselunfälle (insgesamt gab es letztes Jahr 37 Unfälle auf dem OWD) würden vermieden. Und eine ruhige Fahrweise ohne bis weit über 100 km/h zu beschleunigen sei wichtig für den Klimaschutz am Teuto.Was für 60 km/h spricht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s